Rheinische TantraNacht goes Karneval

18. Februar 2017


Rheinischer TantraKarneval

Sinnliches Karnevalstreiben für Paare und Singles in Köln

Die Rheinische Tantranacht goes Karneval!

Gehörst du zu den Menschen, die zwar gerne und ausgelassen feiern, aber mit dem organisierten Karneval nicht viel am Hut haben? Die keine Lust auf Alkoholgelagen, den überall abgedudelten Karnevalsschlagern und der aufgesetzten Fröhlichkeit haben? Dann bieten wir dir mit dem Rheinischen Tantrakarneval eine spannende Alternative.

Der Rheinische Karneval ist deswegen so beliebt, weil ein paar Wochen lang erlaubt ist, was ansonsten durch gesellschaftliche Regeln tabuisiert wird: der intensive Kontakt mit anderen Personen (schunkeln), Begegnungen in der Polarität (Altweiber) und sinnliche Erfahrungen (Bützchen). Und natürlich die Entfesselung unserer versteckten Anteile: Dämonen, Narren, Hexen usw.

Tantra wird oft mit den Kürzeln ABS beschrieben: Atem - Bewegung - Stimme. Wenn wir also an das typische Rosenmontag-Treiben denken, dann müssen wir feststellen: eigentlich ist Karneval nichts anderes als Tantra!  ;-)

Deshalb gehören Karneval und Tantra für uns untrennbar zusammen. Und beim Rheinischen TantraKarneval ritualisieren und feiern wir genau dies: Ausgelassene Fröhlichkeit in Verbindung mit dem Ausleben unserer Schatten- und Licht- Anteile. Wir werden uns intensiv mit dem “als ob” beschäftigen, d.h. wir wechseln in eine andere Rolle, eine andere Identität, die bestimmte Werte verkörpert, die Ausdruck unseres inneren Kerns sind (z.B. Pirat = Mut & Verwegenheit, Prinzessin = hofiert werden & unnahbarkeit usw.).

Bitte wähle eine karnevalistische Verkleidung, die du bevorzugst, eine Rolle, die du schon immer einmal einnehmen wolltest, eine Seite in dir, die sonst etwas zu kurz kommt. Das können Schattenanteile von dir sein (z.B. Dämon, Teufel, Hexe), Archetypen (KönigIn, Krieger, Amazone, Shamane, jugendlicher Liebhaber/Prinz, Prinzessin) oder einfach Rollen, die du im Alltag eher nicht inne hast, aber gerne einmal ausprobieren möchtest (z.B. Vamp, Domino/a, Sub, Dienstmädchen).

In den einschlägigen Karnevalsläden im Rheinland findest du preiswerte und interessante Kostüme (z.B. http://www.deiters.de/filialen/ oder http://www.karnevalswierts.com/filiaalk.aspx ).

Das tantrische Karnevalsfest

Für das tantrische Karnevalsfest am Samstag Abend benötigst du ein Kostüm, mit dem du vor allem deine erotisch-kreative Seite auslebst. Karneval hat auch immer etwas mit Erotik, Flirten, Berührung, sich zeigen usw. zu tun - beim normalen Karneval meist sehr unbewusst und oberflächlich. Das kann das gleiche Kostüm sein, wie oben oder ein ganz anderes. Du darfst dich in dieser Nacht mit allen Facetten deiner erotischen Persönlichkeit zeigen, die im Alltag definitiv zu kurz kommen. Trau Dich, unbekanntes Terrain zu betreten und erlaube dir damit neue Kräfte in Dir zu entdecken, die Dich auch im Alltag unterstützen können. Du kannst darauf vertrauen, dass die anderen Teilnehmer dir mit Achtsamkeit und Respekt begegnen werden.

Wichtig bei der Wahl deines Outfits/Kostüms ist, dass du dich auf sinnliche Art wohl fühlst. Fühle dich eingeladen, deine Fraulichkeit und Männlichkeit zur Geltung kommen zu lassen. Zeige und fühle dich als sexuell-erotisches Wesen! Du hast hier den Freiraum, mal etwas auszuprobieren. Beachte aber auch deine eigenen Grenzen - du sollst dich dabei wohl fühlen.

Wir werden übrigens im Laufe des Abends die drei besten Kostüme auszeichnen und einen tantrischen Orden vergeben. Also, strengt euch an!

zum Anmeldeformular

Bewusstheit statt Brauchtum – der tantrische Karneval

Ein Streifzug durch die Geschichte und Psychologie des Karnevals aus tantrischer Sicht

tl_files/bilder/grafiken/karneval04_300.jpgTantra und Karneval? Gibt es da überhaupt eine Verbindung? Nun, auf der historischen Ebene natürlich nicht. Aber genau so, wie die westliche Kultur von bestimmten Elementen des traditionellen Tantra profitieren kann, baut auch der Karneval in Verbindung mit tantrischen Sichtweisen ein Spannungsfeld auf, in dem persönliches und sogar spirituelles Wachstum möglich ist. 

Als wir 2013 den ersten Rheinischen TantraKarneval organisiert hatten, ging es uns in erster Linie um eine ironische Gegenveranstaltung zum herkömmlichen Karneval. Je länger wir uns aber mit der Thematik befasst haben, desto mehr haben wir die Potentiale schätzen gelernt, die in der Verbindung von Tantra und Karneval stecken. Nicht zuletzt war dies auch einer der entscheidenden Gründe dafür, den Rheinischen TantraKarneval von einer Tagesveranstaltung in ein Wochenendseminar umzuwandeln.

Transformation durch Bewusstheit

Karneval polarisiert: Die Einen freuen sich das ganze Jahr auf die närrischen Tage, bei denen die Tabugrenzen verschoben sind und sie Rollen und Verhalten ausleben können, die sonst in ihrem Leben keinen Platz haben. Die Anderen würden am liebsten dem ganzen Trubel entfliehen und sehen im Karneval vor allem miefige Brauchtumsrituale, Alkoholmissbrauch und aufgesetzte Fröhlichkeit.

Viele Elemente des Karnevals sind aber durchaus dazu geeignet das psychologische Gleichgewicht zu stärken, wirken befreiend und ermöglichen persönlichkeitsverändernde Erfahrungen. Der transformierende Faktor ist die Bewusstheit: Das bewusste Eintauchen in einen Rollentausch, das bewusste Ausleben von Wünschen und Leidenschaften, der bewusste Regelverstoß, das Bewusstwerden von Sehnsüchten, die im Alltag nicht ausgelebt werden können. 

Da Tantra im wesentlichen Bewusstseins- und Bewusstheits(=Achtsamkeit)-Arbeit ist, die der persönlichen und spirituellen Fortentwicklung dient, verwenden wir beim Rheinischen TantraKarneval unsere Erfahrungen aus dem Tantra, um die Besonderheiten des Karnevals für ungewöhnliche Lernerfahrungen zu nutzen.

Weiterlesen ...

Was steckt hinter der Idee des Rheinischen TantraKarnevals?

Die Organisatoren sind seid vielen Jahren in der Tantraszene aktiv und und stellten fest, dass immer mehr Menschen Spass an achtsam-sinnlichen Begegnungen außerhalb von entsprechenden Seminaren oder Workshops haben. Bei einschlägigen Parties wie z.B. KitKatClub oder Swingerclubs gibt es zwar viel Erotik aber meist wenig Achtsamkeit. Mit unserem Rheinischen TantraKarneval wollen wir aber genau dies bieten:

  • Freiräume für den Mut, den eigenen sinnlich-erotischen Horizont zu erweitern.
  • Anteile in uns auszuleben, die wir sonst eher verstecken oder erst gar nicht zu lassen.
  • Eine Athmosphäre, in denen jeder sich selbst und andere absichtslos als sinnliches Wesen erleben kann
  • Bewußte Achtsamkeit und Repekt hinsichtlich meiner Befürchtungen, Erwartungen und Grenzen. Und natürlich denen von anderen.
  • Aufbau der Gruppenenergie und Anleitung von erfahrenen Therapeuten und Tantralehrern.
  • Intensive Begegnungen, sinnliche Rituale, achtsame Berührungen, Lebensfreude und Entspannung.

zum Anmeldeformular

Wer ist eingeladen?

Der Rheinische Tantrakarneval richtet sich an erwachsene Menschen mit Eigenverantwortung, die in der Lage sind, die angebotenen Freiräume respektvoll zu nutzen. Maximale Teilnehmerzahl: 40 Menschen, wobei wir uns um einen Geschlechterausgleich bemühen. Solange noch Plätze frei sind, erhalten Paare sofort einen Platz. Bei Singles erfolgt die Teilnahmebestätigung erst, wenn entsprechend viele Anmeldungen des anderen Geschlechts vorliegen.

Welche Menschen wir gerne beim Rheinischen TantraNarneval begrüßen möchten und für wen sie vielleicht nicht das Richtige sind, beschreiben wir ausführlich auf dieser Seite.

Hinweis an Paare: Legt vorher fest, welche Grenzen ihr einhalten wollt, um Verletzungen und Dramen zu vermeiden. Ansonsten steht das Team auch für Kriesengespräche zu Verfügung. Unsere Empfehlung: die Grenze liegt dort, wo der erste Partner "Nein" sagt.

Programm des Rheinischen TantraKarneval

Der zeitliche Ablauf des Wochenendes orientiert sich an den Tantrawochenenden, wobei hier ein eindeutiger Schwerpunkt auf dem Tantrakarneval liegt. Am Freitag Abend und Samstag tagsüber werden wir uns mit den diversen Facetten unserer Persönlichkeit und Sinnlichkeit beschäftigen. Am Samstag Abend gibt es dann eine große tantrisch-erotische Karnevalsfeier mit tantrischer Büttenrede, ausgelassenem Tanz und sinnlichen Begegnungen - wir werden zusammen Spaß haben. 

Mitzubringen sind:

Kleidung: 1. Leicht lockere Kleidung für Körperübungen, Lunghi/Tuch für Massagen, 2. ein erotisch/kreatives Karnevalskostüm für die Feier. Trau dich ruhig etwas und lebe deine Fantasien aus.

Utensilien: Duschzeug, Handtuch, Augenbinde, Massageöl, Unterlegtücher, Schlafsack oder Decken für die Übernachtung.

Eine ausführliche Beschreibung, was du für die Teilnahme bei einer Rheinischen TantraNacht (hier TantraKarneval) benötigst, findest du bei den "Infos für angemeldete Teilnehmer".

zum Anmeldeformular

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Verbindliche Anmeldung über die Anmeldeformulare, die du am Ende dieser Website aufrufen kannst, und Teilnahmebestätigung durch uns.
  • Volljährigkeit und Zugehörigkeit zu der Zielgruppe, an die sich die Rheinischen TantraNächte richten.
  • Vorabüberweisung der Teilnahmegebühr. 
  • Wirkliche innere Entscheidung, bei diesem Event teilnehmen zu wollen, um dir und uns Kosten und Mühe zu sparen. Da wir die Events nur anbieten können, wenn wir verlässlich planen können und wir uns zudem um einen Ausgleich der Geschlechter bemühen, ist es ein großer Aufwand Ersatz zu finden (wenn überhaupt möglich), wenn kurzfristige Absagen erfolgen. Dieser hohe Aufwand ist auch der Grund, warum in unseren Teilnahmebedingungen steht, dass wir bei kurzfristigen Abmeldungen keine Rückzahlung der Teilnahmegebühr vornehmen können. Eine ausführliche Stellungnahme findest du auf der Seite Zum Thema "Verbindliche Anmeldung"

Teilnahmegebühr:

Seminarkosten:
60,00 EUR bei Einzelpersonen              (Warum ist der Preis für Einzelpersonen höher?)
50,00 EUR bei Paaranmeldungen (pro Person)

Seminarzeiten:
Beginn: Samstag 15:00 Uhr, Eintreffen ab 14:00 | Ende: ca. 23.30 Uhr. 

Adresse:

Adresse:
Ballett Dance-Akademie, Leskan Park Waltherstr. 49-5151069 Köln-Dellbrück  (Lageplan)

Noch ein paar allgemeine Hinweise:

  • Wenn du zum ersten Mal auf einem solchen Event bist, bitten wir besonders achtsam, bewusst und liebevoll mit sich selbst und anderen zu sein. Überschreite keine Grenze, für die du noch nicht bereit ist.
  • Als Grundsatz gilt: Vieles ist möglich und Grenzen dürfen ausgetestet werden. Aber immer gilt: Ein NEIN ist ein NEIN und wird von jedem ohne drängen respektiert.
  • Jeder ist für seine Gefühle, Handlungen, Gedanken und seine Gesundheit 100%ig selbst verantwortlich.
  • Das Organisationsteam besteht aus erfahrenen Therapeuten und Tantralehrern kann bei Problemen jederzeit angesprochen und um Hilfe gebeten werden.
  • Die Rheinische Tantranacht ist ein kreativer Freiraum für verantwortungsvolle Erwachsene ab 18 Jahre, der für Selbsterfahrung, Grenzen austesten, Fantasien ausleben, Spass und Freude miteinander und füreinander geschaffen wird.
  • Ihr seid eingeladen, Freunde zu treffen, neue Freundschaften entstehen zu lassen, sich auf die Gruppendynamik einzulassen und Sinnlichkeit, Erotik, Lust und Feierlaune mit allen zu teilen.
  • Noch einmal mit klaren Worten: Die Rheinische TantraNacht ist keine Sexparty, sondern ein Freiraum, in dem eine natürliche Ganzheitlichkeit gelebt wird. Die Erotik hat dort genauso ihren Platz wie die Lebensfreude, der Wunsch nach Begegnung, die Kommunikation das leibliche Wohl usw.

zum Anmeldeformular

Das Organisationsteam:

tl_files/bilder/grafiken/team_200x133.jpg

Das Organisationsteam:

Ralf Lieder, Felice Pospiech, Christian Schwarz

Bei Fragen zu den Inhalten und Anmeldungen könnt ihr euch an Felice unter 0160-90101329 oder mail@rheinische-tantranacht.de wenden.

Wir freuen uns, Euch beim Rheinischen TantraKarneval zu sehen und gemeinsam viel Freude und sinnliche Begegnungen zu haben.

Ralf, Felice und Christian

 

Anmeldung zum Rheinischen TantraKarneval: